Bemerkung melden

BlindWiki – das Unsichtbare enthüllen

Der katalonische Künstler Antoni Abad wird im Oktober im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Wrocław 2016 nach Bildungsmaßnahmen mit Gemeinschaften in Australien, Italien und Deutschland eine Folgeausgabe des bekannten Projekts BlindWiki in  Wrocław  umsetzen.  BlindWiki ist ein interaktives, internationales Bürgernetz, in dem Blinde und Personen mit Sehbehinderung mithilfe von Handys Informationen über architektonische Hindernisse auf deren Wanderwegen austauschen. Anhand ihrer Berichte entsteht ein am Laufenden aktualisierter Internetplan der Städte unter dem Aspekt deren Zugänglichkeit.

BlindWiki ist nicht nur eine Netzplattform im Netz mit Informationen über Schwierigkeiten und Hindernisse, die Projektteilnehmer unterwegs vorfinden können. Es ist auch eine Schatzkammer der Erfahrungen, Meinungen und Geschichten, die allesamt eine kreative Kartei des Unsichtbaren bilden. Mehr noch, BlindWiki beinhaltet auch einen zweiwöchigen Workshop mit Antoni Abad, eine Möglichkeit des Austausches von Erfahrungen zwischen Blinden und Bewohnern von Wrocław durch ein aktives Engagement der Teilnehmer. BlindWiki ist außerdem eine Initiative, die den Mitgliedern Orientierung und Unterhaltung bietet. Das alles ist nicht als Ersatz des Blindenstocks oder Blindenhundes zu verstehen, sondern als ein Potential, Vorgenanntes zu ergänzen. Das Ziel ist, einen nicht selbstverständlichen Stadtplan zu kreieren und eine Debatte über Blinde in der Öffentlichkeit hervorzurufen. Im Endeffekt  entsteht ein globales Austauschnetz zwischen den Teilnehmern, die eine Chance bekommen, eigene Erfahrungen und Stellungnahmen zu artikulieren, Bedingungen in eigenen Städten zu vergleichen und für bessere, mehr fortgeschrittene Lösungen in der städtischen Landschaft zu lobbyieren.   

Durch das Projekt von Antoni Abad, der mit Kunstwerkzeugen unseren sozialen Raum erforscht, werden die Bewohner von Wrocław etwas mehr erblicken können.…


Zur Teilnahme am Projekt wurden sowohl Blinde als auch Sehbehinderte und Personen mit intakter Sicht eingeladen. Jeder kann an der Mitgestaltung  des sensorischen Plans BlindWiki mithilfe einer Handyapplikation mitmachen. Sehbehinderte Nutzer und Freunde sind immer willkommen! Jeder kann sich der internationalen Gemeinschaft von BlindWiki unter Verwendung des Links:

https://blind.wiki/site/index anschließen.


BlindWiki Wrocław 18. – 28.10.2016


Der Workshop mit Antoni Abad findet im Klub “Proza” des Wrocławer Literaturhauses (Przejście Garncarskie 2) statt.


Programm der Begleitevents:

Pressekonferenz - 28.10.16, 12.00 Uhr, Klub “Proza” des Wrocławer Literaturhauses (Przejście Garncarskie 2)

Nach der Pressekonferenz ein gemeinsamer Spaziergang durch Wrocław – Workshopteilnehmer präsentieren die Stadt aus einer anderen Perspektive indem sie eine Handyapplikation nutzen.

Debatte

Mitte November , einen Monat nach dem Workshop wird eine öffentliche Debatte mit Beteiligung von Experten geplant. Mehr Informationen - bald.

Eingeladene Experten:

Kamil Pietrowiak ‒ Doktorand am Lehrstuhl der Ethnologie und Anthropologie der Universität Wrocław. Seit 2011 führt er ethnografische Recherchen zum Thema sozialer Lebensbedingungen für Blinde durch. 2015 hat er das Projekt „Anwendbarkeit neuer Technologien im Leben von Blinden – Möglichkeiten, Bedarf, Beschränkungen” umgesetzt. Organisator von „Blinden Spaziergängen” (Wrocław, Gdańsk, Łódź) und Treffen, die sich zum Ziele setzen, die Sicht der Blinden näher zu bringen.


Bartek Lis – Soziologe, Doktor der sozialen Wissenschaften, Kulturanimateur, Lehrer. Kurator sozialer Projekte am Gegenwartsmuseum in Wrocław (MWW), Koordinator der "Öffentlichkeitsentwicklung" (aktive Beteiligung des Publikums an der Kultur). Ideengeber von Integrationsworkshops für Sehbehinderte, die am MWW ab 2012 stattfinden. Bisher waren es 10 solche Treffen. Er arbeitet mit der Stiftung „Kultur ohne Barrieren” (u.a. jährliche Teilnahme am Projekt „Kulturwoche ohne Barrieren”) zusammen.

 

Organisator: Europäische Kulturhauptstadt Wrocław 2016
Koordinatoren: Dominika Kulczyńska, Monika Tramś

Partner: Wrocławer Literaturhaus, Stiftung Eudajmonia, Stiftung Katarynka

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

Antoni Abad, BlindWiki, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, zdjecie Galya Feierman (2) Antoni Abad, BlindWiki logo (1) unnamed-24 unnamed-25 unnamed-26 unnamed-27 unnamed-28 unnamed-9 unnamed-19 unnamed-22

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail