Bemerkung melden

ESK Wrocław 2016 - Zeremonie des Programmabschlusses

Ein ungewöhnliches Licht- und Tonspiel, Live-Orchester, mehrere Dutzend Künstler, Wrocławer Geister und die Geschichte der Stadt im 20. Jahrhundert.  Am 17. Dezember findet in der herrlichen Jahrhunderthalle das multimediale Spektakel „Himmel“ – der letzte Teil des „FLOW-Quartetts“ - einer Erzählung über die Geschichte von Wrocław und seinen Einwohnern, statt. Dieses Ereignis ist der Projekthöhepunkt und gleichzeitig die Abschlusszeremonie des Programms der Europäischen Kulturhauptstadt Wrocław 2016. Die letzte Ausgabe des Quartetts ist zudem die erste, die sich unter dem größten Dach Wrocławs, dem der Jahrhunderthalle, ereignen wird. „Himmel“ ist die Geschichte dreier Generationen von Frauen, Einwohnerinnen von Wrocław, deren Schicksal eine Verkörperung des nicht gewöhnlichen Daseins der Stadt im 20. Jahrhundert ist. 

HIMMEL IN DER JAHRHUNDERTHALLE
Auf der Bühne  werden Wrocławer auftreten, die ihre Geschichte über die Stadt 2015 begannen, als sie gemeinsam das Projekt „Brücken” – eine Performance auf 27 Wrocławer Brücken und Stegen vorbereiteten. Jetzt zum Abschluss ihres untypischen Abenteuers sind sie zu Mitautoren des Spektakels geworden, das tausende Menschen sehen können. Erneut sind Wrocławer Geister vorgesehen. Diese Stahlkonstruktionen, die am Jahresanfang erwachten, werden zur bühnenbildnerischen Grundlage des Spektakels, zu ausdrucksstarken, stummen Zeugen der Geschichte Breslaus/Wrocławs. Der Hallenraum wird sich mit Musik füllen, die wir bereits im Januar während der Eröffnungszeremonie und im Juni dieses Jahres während des effektvollen multimedialen Spektakels „FLOW“ an den Oderufern gehört haben.
Niebo
„HIMMEL” bedeutet vor allem Leute, die diese Veranstaltung kreieren und deren Erfahrungen. Wie die vorherigen Quartettsteile wurde auch dieser von Chris Baldwin, der seit „Erwachung“ mit Koregisseuren und Assistenten: Mary SadowskaPiotr Łukaszczyk und Kamil Przyboś zusammenarbeitet,  erschaffen und geplant. Den Musikrahmen des „Flow-Quartetts“ überwachen der Komponist Paweł Romańczuk und der Dirigent Alan Urbanek. Am Spektakel beteiligen sich auch Orchester und Chöre aus Polen und Israel, die bei der Juniveranstaltung „Flow“ gewesen sind und bei dieser Gelegenheit nach Wrocław wiederkehren. – Die Vorbereitung dieser drei Teile hat drei Jahre in Anspruch genommen. Wir konnten Einwohner und Künstler aus über zehn Ländern und Spezialisten aus verschiedenen Bereichen der Technologie und Kultur beschäftigen– hat Chris Baldwin für das ESK-Blatt geschrieben.

Nicht ohne Bedeutung ist auch das Gebäude, in dem das Spektakel stattfinden wird. Wie die Hauptprotagonistinnen ist auch die Jahrhunderthalle, welche das stürmische 20. Jh. überdauerte, ein historisches Symbol, sowohl für Deutschland und Polen, als auch für ganzes Europa. Die einmalige Konstruktion des Objekts und das Licht- und Tonspiel werden das Publikum in die Bühnenereignisse einbringen und den Zuchauern das Gefühl vermitteln, Teil der erzählten Geschichte zu sein.


WO UND WANN
Das multimediale Spektakel „Himmel” findet am 17. Dezember 2016 in der Jahrhunderthalle statt. Für den Samstagnachmittag sind zwei Aufführungen, um 14.30 Uhr (für Familien mit Kindern) und 19.00 Uhr geplant. Am Freitag, dem 16. Dezember gibt es noch um 19.30 Uhr die für Medien und Einwohner offene Generalprobe.

Dauer: ca. 60 Minuten.

Einlass: eine Stunde vor Beginn (entsprechend: um 13:30 Uhr und 18:00 Uhr).

GRATISTICKETS
Der Eintritt ist frei, jedoch ist wegen begrenzter Anzahl der Tickets deren vorherige Abholung an sechs gewählten Stellen in Wrocław erforderlich:

  • Info Punkt Barbara – ul.  Świdnicka 8C, Wrocław. Öffnungszeiten: Montag - Sonntag  8.00-20.00 Uhr
  • Impart (Kasse)– ul. Mazowiecka 17, Wrocław Öffnungszeiten: Montag - Freitag 12.00-18.00
  • Kultur- Und Kunstzentrum (OKiS) – Niederschlesisches Zentrum der Kulturinformation - Rynek, Ratusz 24, Wrocław. Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.00-17.00 Uhr
  • Touristische Information – Rynek 14, Wrocław. Öffnungszeiten: Montag - Sonntag   9.00-19.00 Uhr
  • ODT Światowid (Sekretariat) - ul.  Sempołowskiej 54, 50-001 Wrocław. Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9.30 – 19.00 Uhr
  • Wrocławer Gegenwartstheater (Kasse) -  ul. Rzeźnicza 12, Wrocław. Öffnungszeiten: Dienstag -  Samstag 12.00-19.00 Uhr

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

Niebo

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail