Bemerkung melden

Kino Nowe Horyzonty vorbei. Die „Gurkensaison“ ist im Gange, aber nicht im Programm!

Aufführungen von Bolshoi und MET, Konzert von Nick Cave and the Bad Seeds und Premiere von Julieta– zum Angucken, ohne Wrocław zu verlassen!

Wenn Du zwischen dem ersten Urlaub und den weiteren Sommerplänen bist, schau  nachmittags bei dem Wrocławer Kino Nowe Horyzonty vorbei. Die „Gurkensaison“ ist im Gange, aber nicht im Programm!

Ab 21. August laden wir zur Wiederaufführung der populärsten Auftritte des Moskauer Bolshoi Theaters in der Saison 2015/2016 ein. Wir beginnen mit Giselle von Adolphe Adam. Das Ballett ist die Quintessenz dessen, was mit der Periode der Romantik assoziiert wird – der tragischen Liebe, der Unheimlichkeit, der Verflechtung der Welten von Lebenden und Toten. Wir werden uns davon überzeugen, wenn die Titelprotagonistin sich in den Prinz Albert verliebt. Bis zum Sommerende werden wir noch Der Widerspenstigen Zähmung zur Musik von Dmitri Schostakowitsch und Don Kichot von Ludwig A. Minkus sehen können.

Die New Yorker MET bleibt nicht weit zurück. Im September beginnen wir die Sommerreihe der Relaisübertragungen von den Aufführungen, die sich in der vorjährigen Saison der größten Beliebtheit erfreut haben. Am 3. Septmeber kehrt Tosca nach Riccardo Frizz zurück – ein Titel, ohne den kaum eine Theateroper funktionieren könnte. Den Maler Cavaradossi verkörpert der berühmteste Star der gegenwärtigen Operszene - Roberto Alagna. Bis zum Monatsende möchten wir noch La Boheme von Puccini, Cosí fan tutte von Mozart und Der Liebestrank von Donizetti bringen.

Noch am 24. August findet die Uraufführung von Julieta, dem neuesten Film von Pedro  Almodóvar statt, dem Film der Eröffnung der 16. Auflage des Festivals  Nowe Horyzonty. Der Regisseur kehrt in die Realität zurück, in der er sich am besten fühlt: die Welt der Frauen und deren Leidenschaften. Es ist eine „große Rückkehr des Meisters“ schreib der französische „Positif” nach der Weltpremiere in Cannes. Die Aufführung wird mit der live übertragenen Diskussion im Warschauer Kino Muranów, die unter dem Schild des Filmklubs „Wysokie Obcasy” (Hohe Absätze) läuft, verbunden.

Den Augustabend kann man auch mit der Erweiterung der eigenen Horizonte verbringen, zum Beispiel zum Thema der gegenwärtigen Probleme, wie die unlängst passierte Katastrophe in Fukushima, welche den japanischen Regisseur Futoshi Sato zur Entdeckung der Wahrheit von 2011 im Film Fukushima: Sonnendecke provozierte. Zur speziellen Aufführung dieses Films laden wir am 21. August ein.

Fans von Nick Cave and the Bad Seeds wird sicherlich die Premiere und zugleich einzige Aufführung in Wrocław von One More Time With Feeling interessieren. Am 8. September sehen wir auf der Leinwand das bisher nicht veröffentlichte Material über das Schaffen und Ausführen von Werken aus dem neuesten und sehr persönlichen Album von Cave, Skeleton Tree.

https://www.youtube.com/watch?v=svru1jNLIK8

Der September ist auch der Monat der Präsentation von den mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichneten und zum Preis nominierten Filmen. Vor der Dezemberzeremonie der Verleihung der „europäischen Oscars” in Wrocław laden wir zur wiederholten Aufführung von Filmen, die seit 1988 Preisgewinner waren sowie den aktuellen Premiereaufführungen ein.
Tickets für alle Ereignisse sind bereits an Kinokassen und online unter www.kinonh.pl erhältlich.

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

KNH

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail