Bemerkung melden

„Kunst sucht IQ. Wrocławer Künstler“. Die letzten Ausstellungstage

Im Nationalen Musikforum kann ab 2. Juli die Ausstellung „Kunst sucht IQ“, d.h. über 180 Werke von 30 Wrocławer Künstlern gesehen werden. Als Inspiration für die Exposition diente die Intelligenz – der Intelligenzquotient, der vor 104  Jahren in Wrocław vom Professor William Stern erfunden wurde.

Die Ausstellung kann bis zum 18. September besichtigt werden. 

Das Projekt wird von Workshops und Kuratorenführungen begleitet. Und so laden wir am 10. September 2016 um 11:00 - 13:00 Uhr zum letzten Mal zum Workshop „Was ist IQ”  ein.

Der Workshop ist aus der Inspiration durch das Werk von Anna Szpakowska – Kujawska entstanden. Die Teilnehmer werden eine aus der Fläche in den Raum gelangende Komposition aus den Buchstaben IQ bilden.

Workshop für Kinder (10-15 Jahre alt), Gruppe von 10 Personen; Anmeldung: barbarasniegula@gmail.com.

16:00 Uhr – die letzte Kuratorenführung durch die Ausstellung

Sowohl die Ausstellung als auch die Begleitereignisse sind gratis. 

Tomasz Broda - Wiliam SternKunst sucht IQ. Wrocławer Künstler. 
In der Zeit der Globalisierung und Unifizierung versuchen die Wrocławer Künstler erneut, den Ort ihres Lebens und Schaffens zu definieren, indem sie ihm eine neue Identität geben. Das für Wrocław kennzeichnende Schaffensklima bewegt, der fortschreitenden Vereinheitlichung zum Trotz, zur Feststellung, dass der Genius Loci dieser Stadt am besten und am vollständigsten durch Werke hier seit sieben Dekaden wirkender Künstlern manifestiert wird.

Die Ausstellung erzählt darüber, dass gute Kunst intelligent ist und dass es lohnt, bei dem Aufbau der Identität der Städte und deren Zukunft dieses Potential zu nutzen. Ein Teil der Werke stammt aus privaten Kollektionen, ein Teil aus Künstlerateliers. Manche der präsentierten  Werke wurden speziell für die Ausstellung geschaffen.

Die Veranstalter legen viel Wert darauf, die Werke lokaler Künstler, die seit Jahrzehnten die Kulturkarte des Landes prägen, vorzustellen. Zu der Ausstellung gehören auch Arbeiten der Vertreter der jungen Generation, die sich durch ihr Talent und Werk auszeichnen.

Kuratorin: Ewa Kaszewska

Künstler: Tomasz BRODA / Jan CHWAŁCZYK / Krystyna CYBIŃSKA / Tomasz DOMAŃSKI / Stanisław DRÓŻDŻ / Kurt FLECKENSTEIN / Józef HAŁAS / Marcin HARLENDER / Aga JARZĄBOWA /  Paweł JARODZKI / Kasia KMITA / Piotr KMITA Jerzy KOSAŁKA / Hanna KRZETUSKA / Waldemar KUCZMA / Natalia LACH-LACHOWICZ / Andrzej LACHOWICZ / Eugeniusz MINCIEL / Zdzisław NITKA / Krzysztof SKARBEK / Eugeniusz Get STANKIEWICZ / Anna SZPAKOWSKA-KUJAWSKA / Wacław SZPAKOWSKI / Radek ŚLANY / Albin TOMASZEWSKI / Lech TWARDOWSKI / Antek WAJDA / Krzysztof WAŁASZEK / Urszula WILK / Maria ZUBA

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

Sztuka szuka IQ Sztuka szuka IQ (1) Sztuka szuka IQ (3) Sztuka szuka IQ (4)

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail