Bemerkung melden

Polcon 2016 – Vernissagen und Ausstellungen

Eine Ausstellung von Gemälden und Illustrationen hervorragender Künstler, die mit der Fantasy-Welt verbunden sind, ist eine weitere Attraktion der Polcon – Eurokonferenz. Unter den Zeichnern finden sich: Chris Achilleos – Autor der Buchumschläge für „Conan der Barbare” und „Doktor Who”, Bogusław Polch – Autor des Kultcomics „Funky Koval” und Vertreter der neuen Generation – Maja Borowicz und Krzysztof Heksel. Hinzu kommt eine Überraschung in Form eines Muralkunstwerkes, das während des Festivals von dessen Teilnehmern ausgeführt werden soll.

Sämtliche Ausstellungen können während der gesamten Dauer von Polcon im Kaisersaal vor dem Haupteingang zur Jahrhunderthalle gesehen werden. Jeden Tag werden auch Treffen mit Autoren organisiert. Die erste Vernissage u.d.T. „Fantastische Welten von Chris Achilleos”  findet am Donnerstag, dem 18. August um 19:00 Uhr statt. Einer der wichtigsten Fantasy-Zeichner weltweit wird sich mit seinen Fans treffen und ausgewählte Werke aus seinem 40-jährigen Schaffen präsentieren.

Am Freitag um 15.00 Uhr wird seine „Retrospektiven” Bogusław Polch zeigen – ein Comic-Autor, mit dem ganze Scharen von polnischen Fantasy-Liebhabern aufgewachsen sind. Wenn Euch „Kapitän Wildkatze”, „Götter aus dem Weltall” und natürlich „Funky Koval” nicht unbekannt sind, dürft Ihr das Treffen mit dem, neben Grzegorz Rosiński, zweitwichtigsten Zeichner in Polen nicht versäumen.

Maja Borowicz, junge und talentierte Künstlerin, Gewinnerin mehrerer renommierter Preise stellt die eigene moderne Einstellung zur Graphik vor. Sie kreiert ihre Bilder anhand der Digitaltechnik, der traditionellen Ölmalerei und der audiovisuellen Techniken. Zur Vernissage der Ausstellung ihrer Arbeiten, die sich in den Trend des emotionalen Realismus einfügen, laden wir am dritten Polcon-Tag, dem Samstag um 14:00 Uhr ein.

„Surrealistische Welten” wird wiederum Krzysztof Heksel präsentieren. Der aus Wałbrzych stammende Maler erfreut sich einer großen Popularität trotz seines jungen Alters. Er selbst gibt zu, dass sein Meister Zdzisław Beksiński war, eine Tatsache, die in den Werken des jungen Künstlers gut erkennbar ist. Den Autor kann man persönlich am Sonntag um 12:00 Uhr kennen lernen.

Und zum Schluss noch eine Überraschung! Anlässlich des 10. Todestages von Stanisław Lem laden die Polcon-Organisatoren alle zum gemeinsamen Erstellen eines an das Werk des Schriftstellers angelehnten Muralkunstwerkes ein. Das großformatige Gemälde wird unter aufmerksamen Augen erfahrener Streetart-Künstler unter der Leitung von Artur Wabik an mobilen Modulen entstehen und anschließend im Wrocławer Raum zu sehen sein. Das fertige Werk ist eine Huldigung der visuellen Künstler und Leser an den großen Fantasy-Schriftsteller konzipiert. Nach zwei Monaten wird das Werk demontiert und zum Eurocon nach Barcelona transportiert, um dort für polnische Literatur und Kunst zu werben.

Mehr Informationen über Polcon – Eurokonferenz auf: www.polcon2016.pl

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

Maja Borowicz 3 Bogusław Polch2 Bogusław Polch1 Chris Achilleos 2 Chris Achilleos1 Krzysztof Haksel1 Krzysztof Haksel2 Maja Borowicz2

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail