Bemerkung melden

Sammelt ein Team zusammen und macht einen Film! 48 Hour Film Project

An 10.-12.06.2016 findet erneut das 48 Hour Film Project Wrocław statt und wir werden wieder mal beweisen können, dass 48 Stunden für die Fertigstellung eines Films völlig ausreichen.

Die beste in Wrocław entstandene Filmproduktion wird bei dem Finale des Wettbewerbs FILMAPALOOZA 2017  in den USA gezeigt und auch eine Chance haben, bei dem großen FILMFESTIVAL IN CANNES zu glänzen.

Die nachstehenden Jury-Mitglieder entscheiden darüber, wer als Gewinner hervorgehen wird:

ARTUR BARCIŚ – Film- und Theaterschauspieler, verbunden mit der Warschauer Szene, Absolvent der Hochschule PWSFTviT in Łódź [2],bekannt für seine zahlreichen fantastischen, ausdrucksstarken Fernseh-, Theater- und Kinorollen (hauptsächlich Nebenrollen) im polnischen Kino der 80er und 90er des 20. Jhs., u.a. in "Dekalog" von Krzysztof Kieślowski und "Der Kurpfuscher" von Jerzy Hoffman.  Die Publikumssympathie brachte ihm auch die Rolle in der in den Jahren1998 - 2004 ausgestrahlten Filmserie „Honigjahre” und die Synchronisation von ausländischen Filmen ein. Für seinen Auftritt im Film "Galerianki" von Katarzyna Rosłaniec (in Deutschland kam der Film unter dem Titel Shopping Girls heraus) wurde er zum von Lesern der Monatszeitschrift FILM verliehenen Goldene Ente-Preis 2009 nominiert. Seit 1984 arbeitet er als Schauspieler im Theater Ateneum. Er ist auch als Theaterregisseur tätig.

EWA SKIBIŃSKA – polnische Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin, Absolventin der Schauspielerfakultät der Staatlichen Theaterhochschule in Wrocław. Darstellerin der Hauptrolle im Film "Mutter Teresa und die Katzen", der seinerzeit viel von sich reden ließ. Dem breiten Publikum ist sie vor allem aus den Rollen in Filmserien: "Glücksfarben", "Die erste Liebe" bzw. "Agatas Recht" bekannt. Die Anerkennung der Filmkritik und des Publikums hat sie als Alexandra Wat in der Verfilmung des autobiographischen Romans in der Regie von Robert Gliński "Alles das wichtig ist..." bekommen.

Ewa Skibińska hat auf ihrem Konto  viele Theaterpreise, darunter die wichtigsten drei Goldene Nadeln für die Arbeitsjahre 1989, 2000, 2003. 2002 wurde sie mit dem Bronze-Verdienstkreuz und 2011 – der Silbermedaille „Verdient für Kultur Gloria Artis” ausgezeichnet.

KATARZYNA GONDEK – Autorin von Filmen und literarischen Formen, Absolventin der Filmwissenschaft und des Dokumentarfilmkurses an der Wajda-Schule, Teilnehmerin des Wettbewerbs Berlinale Talents 2016. Ihr Film „Figura” (Figur) schaffte es bis nach Sundance. Aktuell arbeitet sie an einem Dokument über Gedächtnisverkettungen und einem polnisch-belgischen Kurzfilm „Deer Boy”. 2014 wurde sie von der Wrocławer Zeitungausgabe von „Gazeta Wyborcza” mit dem Preis "Warto" (Es lohnt sich) ausgezeichnet. 2015  bekam sie eine Nominierung für den Preis Nagroda Stypendium Stanisława Barańczaka (Stanisław Barańczak-Stipendium) und ihr Roman „Otolit” für den Autorinnenpreis "Gryfia".

PIOTR CZERKAWSKI – Filmkritiker und Kulturjournalist. Veröffentlichungen in den Zeitschriften: "Kino", "Film", "Dziennik"(Tagebuch), "Odra" (Oder) und auf Internetportalen: "Filmweb.pl" und "Dwutygodnik.com". Mitgastgeber der letzten Saison des „Wochenend-Filmmagazins“ bei dem Fernsehsender TVP 1, Autor des für den PISF-Preis nominierten Blogs "Cinema Enchante".

DIE ENTSCHEIDUNG DER JURY LERNEN WIR BEI DER GALAVERANSTALTUNG DER PREISVERLEIHUNG AM SAMSTAG, DEM 18. JUNI IM KINO NOWE HORYZONTY KENNEN.

Bevor aber die Projektteilnehmer ihre Filme zu drehen beginnen, BEKOMMEN SIE DIE CHANCE DER TEILNAHME AN EINEM UNENTGELTLICHEN DREHBUCHWORKSHOP mit
AGNIESZKA KRUK – der hoch geschätzten Drehbuchautorin, Hochschullehrerin fürs Drehbuchschreiben, Autorin der Drehbuchstudien-Programme an der Warschauer Filmschule sowie Ideengeberin und Organisatorin des Festivals Script Fiesta.

DER WORKSHOP FINDET AN 4.-05.06 IM ZENTRUM AUDIOVISUELLER TECHNOLOGIEN [3]; ul. Wystawowa 1 in Wrocław statt.

FILMTEAMS SIND ÜBER DIE SEITE:
WWW.48HOURFILM.COM/WROCLAW anzumelden.

Zeitplan, Ordnung und Wettbewerbsinformationen auf:  www.48hfppoland.pl


Die Mitveranstalter des Wettbewerbs in Wrocław: FUNDACJA PRZESTRZEŃ FILMOWA (STIFTUNG FILMRAUM) und WROCŁAWSKA FUNDACJA FILMOWA (WROCŁAWER FILMSTIFTUNG), NARODOWE FORUM MUZYKI (NATIONALES MUSIKFORUM), WROCLAW FILM COMMISSION  - Teil der Struktur von ODRA-FILM der Kulturinstitution der Selbstverwaltung der Niederschlesischen Woiwodschaft, KINO NOWE HORYZONTY, CENTRUM TECHNOLOGII AUDIOWIZUALNYCH (ZENTRUM AUDIOVISUELLER TECHNOLOGIEN), IMPART.

STRATEGISCHE PARTNER: KGHM, Audionetwork, HP, Art Hotel, Szklarnia

DAS PROJEKT WIRD IM RAHMEN DES FILMPROGRAMMS DER EUROPÄISCHEN KULTURHAUPTSTADT WROCŁAW 2016 REALISIERT.

GEFÖRDERT AUS MITTELN DES MINISTERIUMS FÜR KULTUR UND NATIONALERBE.

KOFINANZIERUNG: POLNISCHES FILMKUNSTINSTITUT


Stiftung Filmraum und Wrocławer Filmstiftung laden ein!

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

48hfp

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail