PL EN DE

 Eröffnungswochenende 
 ek wrocław 2016 
 15.-17. Januar 

>
Eröffnungswochenende EK Wrocław 2016
15.-17. Januar

Drei Tage lang Eröffnungswochenende (15.-17. Januar 2016), voll mit fast ein hundert kulturellen Ereignissen, inauguriert das Europäische Kulturhauptstadtjahr in Wroclaw.

Während das Sonntags-Finale, werden zehntausende von Personen an den „Erwachen” teilnehmen - einen der zahlreichsten und der meist spektakulären Festzüge in der Stadtgeschichte.- Die Menschen von Wroclaw werden sich in einem gemeinsamen Festzug vereinen zu können und an eine artistiche Erzählung über die Stadt und ihre Einwohner teilzunehmen- sagt Chris Baldwin, der Erfinder des „Erwachens”.

Das Eröffnungswochenende, dessen wichtigste Teil das „”Erwachen” ist, wird am Freitag, der 15. Januar anfangen. Für diese 3 Tage sind circa 100 Events geplant, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die wichtigsten Ereignisse sind: eine Austellung mit Werken von einem legendären spanischen Bildhauer Eduado Chillida (in Avant-garde Galerie, BWA Wroclaw, Vernissage am 15. Januar) und die Austellung „Made in Europe. 25 Jahren des Preises der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur- Mies van der Rohe Award”, die uns die besten Werke der Weltarchitektur näher bringen wird (Architekturmuseum, Vernissage am 16. Januar). Europäische Kulturhauptstadt lädt auch zum dreitägigen Projekt „Mercouri/Xenakis” ein. Das Projekt umfasst eine Austellung, Konzerte und eine Veranstaltung gewidmet den Werken von Iannis Xenakis- ein legendärer griechischer Architekt und Komponist als auch der Melina Mercouri- griechischer Schauspielerin, Kulturminister und Initiatorin der Idee von Europäischen Kulturhauptstadt. Am Samstag (16. Januar) lädt die Europäische Kulturhauptstadt zum „ Museum der Träume”. Im Nationalmuseum Wroclaws, die Regisseurin Jacqueline Kornmüller, zusammen mit Literatur und Theater-Stars und Tanzern, wird neun von Kunstwerken inspirierten Performance geben.

Stadtkarte

Routen:

Food Truck Zone: Geschmackskulturen, Platz Nowy Targ

Food Trucks bieten u.a. Burger, Eierkuchen, Pizza, Würstchen, Imbiss, warme Getränke und viele andere Leckerbissen an. Auf dem Platz Nowy Targ können Sie echte Geschmackskulturen erleben.

Künstlerische Workshops: Bemalen von Taschen und Kleidung mit Schablonen, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Workshops: "Vj-ing", Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Brennende Insel - Zwei Welten, Insel Wyspa Słodowa

Feuerspektakel auf der Insel Wyspa Słodowa, die durch pyrotechnische Vorführungen, Rauchvorführungen und brennende künstlerische Installationen ergänzt werden. Aneta Zwierzyńska ist die Regisseurin des Spektakels.

Videomapping, Wand des Nationalen Musikforums, pl. Wolności 1

Multimediale Freilichtvorführung auf dem Gebäude des Nationalen Musikforums.

Wrocław macht heiß - Infostand der Europäischen Kulturhauptstadt und künstlerische Vorführungen, 15 Infostände rund um den Marktplatz

Infostände der Europäischen Kulturhauptstadt Wrocław 2016, an denen Sie das detaillierte Programm der Veranstaltungen finden, sich am Kanonenofen erwärmen, einen heißen Tee trinken und Auftritte lokaler Künstler bewundern können.

Vernissage der Ausstellung: Pola Dwurnik. Das Lied über einen Arzt und andere Zeichnungen im Rahmen von TT lab Triennale, Museum der Gegenwart, pl. Strzegomski 2

Konzert: Modżajto, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Eduardo Chillida "Klänge"/ Vernissage, Galerie Awangarda BWA Wrocław, Wita Stwosza 32

Eduardo Chillida gilt als der wichtigste Künstler der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts und einer der weltweit berühmtesten Bildhauer. Seine Werke sind u.a. in der Kollektion im Museum of Modern Art in New York zu bewundern. In der Ausstellung "Klänge" in Wrocław können Sie vierzig Werke des baskischen Bildhauers bewundern. Chillida ist zweifellos der Meister der Form, der Schöpfung, des Experimentierens mit Stoffen, sowie auch ein hervorragender Kunsttheoretiker und Kenner des Lebens - so Inés R. Artola, die Kuratorin der Ausstellung. Die Ausstellung der Skulpturen des Künstlers ergänzen zwei akustische Installationen, die durch die Komponistin Gorka Alda realisiert werden. In der Finissage im März können Sie fünf Musikstücke von José M. Sáncheza-Verdú hören, die anlässlich der Ausstellung in Wrocław komponiert wurden. Die Musik wird von einem Akkordeonisten I?aki Alberdi und einem Saxophonquartett gespielt. Die Skulpturen von Chillida, der 2000 gestorben ist, werden nicht ohne Grund eben jetzt präsentiert. Der Bildhauer stammt aus San Sebastián - einer Stadt, die 2016 gleichzeitig mit Wrocław den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt trägt.

Konzert des Sinfonieorchesters des Nationalen Musikforums unter Leitung von Ernst Kovacic im Rahmen des Projektes Mercouri/Xenakis, Nationales Musikforum, pl. Wolności 1, Eintritt: 15 bis 80 PLN

"Mercouri/Xenakis" ist ein dreitägiges Projekt der Stiftung Avant Art, im dessen Rahmen Ausstellung, Spektakel, Sinfoniekonzerte, Kammerkonzerte und Konzerte der elektroakustischen Musik stattfinden. Alle Veranstaltungen sind dem künstlerischen Schaffen von Iannis Xenakis, einem der bedeutendsten Komponisten der Neuen Musik und Melinia Mercouri, der griechischen Schauspielerin und Initiatorin der Idee der Europäischen Kulturhauptstadt gewidmet. Im Rahmen des Projektes wird das Sinfoniekonzert des Nationalen Musikforums unter der Leitung von Ernst Kovaćic präsentiert. In dem Programm gibt es Musikstücke von Iannis Xenakis, "Ata" und "Jonchaies". In den Räumen des Nationalen Musikforums können Sie eine Bilderausstellung, die Melinia Mercouri gewidmet ist, bewundern.

All That Jazz Visual Art Vol. 11, Galerie Jadalnia "Selbstporträt untypisch; schöpferisch/innere/sozial, Klub Manana Cafe, ul. Św. Mikołaja 11, Entritt frei

Die Aufgebrausten aus dem Kontext, Impro Show, Kabarett-Improvisationen, Pub Włodkowica 21, Eintrittskarten: 20 PLN

Schauspiel: Insenso im Rahmen des Projektes Mercouri/Xenakis, Zentrum für Audiovisuelle Technologien (CeTA), Wystawowa 1, Eintritt: 25 PLN

Die Erstaufführung des Spektakels unter der Regie von Petros Sevastikoglou. Die Inspiration für das Stück ist die Gestalt von Mercouri - einer Künstlerin, die reges Interesse an der Kultur und Politik hat und sensibel für soziale Themen ist. Auf der Bühne tritt auch Alexandra Kazazou auf. Die Stiftung Avant Art ist der Mitveranstalter des Projektes.

Projekcja filmowa: No More Lies, reż. A. Greenwood i spotkanie z reżyserem, Namiot SFERA, pl. Nowy Targ

Edward Dwurnik "Liebe" / Vernissage, Galerie Zamek im Kulturzentrum Zamek, pl. Świętojański 1

Die Ausstellung der Werke von Edward Dwurnik setzt sich aus Bildern und Zeichnungen aus der privaten Sammlung und dem Atelier des Künstlers zusammen. Den Kern und das Leitmotiv der Ausstellung bildet das großformatige Werk "Liebe" aus dem Jahr 2007.

Filmvorführung: No More Lies, Regie A. Greenwood und Treffen mit Regisseur, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Konzert von Krzysztof Lenczowski Internal Melody, Vertigo Jazz Club & Restaurant, ul. Oławska 13, Eintritt frei

Konzert von Ania Rusowicz / wROCKfest, Stary Klasztor, ul. Purkyniego 1, Eintrittskarten: 35 PLN - 50 PLN

Konzert: Musik der Grafik / Architektur des Klanges der Gruppe Phonos ek Mechanes im Rahmen Mercouri/Xenakis, Zentrum für Audiovisuelle Technologien (CeTA), Wystawowa 1

Das Konzert der Gruppe Phonosek Mechanes aus Wrocław. Das ist eine Musikgruppe von Cezary Duchnowski und Paweł Hendrich mit einer Gastteilnahme von Kostas Georgakopulos. Die Künstler bereiteten ein elektroakustisches Projekt vor, in dem den Ausgangspunkt zur Bildung eines eigenen Musikprogramms die markantesten Eigenschaften der Musik von Iannis Xenakis bildeten.

Veranstaltung "Szajba grüßt die Europäische Kulturhauptstadt!", Café Szajba, ul. Św. Antoniego 2-4, Eintritt frei

Tanzveranstaltung mit Elite Band, Mleczarnia, ul. Włodkowica 5, Eintrittskarten: 10 PLN

WROCŁAWSKI DRUM AND BASS VOL. 1, Bau Bar, ul. Świdnicka 12/16, wstęp: 10 zł

Food Truck Festival: Geschmackskulturen, pl. Nowy Targ

"Made In Europe. 25 Jahre des Preises der Europäischen Union im Bereich der zeitgenössischen Architektur - Mies van der Rohe Award" / Vernissage, Architekturmuseum in Wrocław, ul. Bernardyńska 5

Architektonische Modelle und multimediale Präsentationen der größten Perlen der europäischen Architektur können in Wrocław zum ersten Mal dank zwei Ausstelllungen über Mies van der Rohe Award bewundert werden. Das ist in unserem Weltteil die renommierteste Belobigung auf diesem Gebiet. Die erste Ausstellung "Made in Europe" fasst 25 Jahre des Preises in Form von rund 150 Exponaten zusammen. Die zweite Ausstellung präsentiert die Preisträger 2015. Das Architekturmuseum in Wrocław, in dem die Ausstellungen stattfinden, ist ein Mitglied des Beratungskomitees im Bereich dieses renommierten Preises. Ludwig Mies van der Rohe war ein deutscher Architekt, der als Vorläufer der modernen Architektur und "geistiger Vater" des Minimalismus gilt. Der Preis, der nach seinem Namen benannt wurde, wird seit 1987 alle zwei Jahre für europäische architektonische Ausführungen und ihre besonderen konzeptionellen, technischen und konstruktionellen Eigenschaften vergeben. Der Preis wurde 2015 an Alberto Veiga und Fabrizio Barozzi für das Projekt der Mieczysław-Karłowicz-Philharmonie in Stettin verliehen.

Klänge von Wrocław: Infostand der Europäischen Kulturhauptstadt + Auftritte von Musikern; 18 Infostände, darunter Handelsgalerien, Kino Neue Horizonte, Bahnhof, Flughafen Wrocław

Auftritte von Schauspielern, Musikern, Zirkuskünstlern und Performance-Künstlern finden in Galerien, Museen, Krankenhäusern und an Bahnhöfen statt. Der Stadtraum wird von der Kultur beherrscht.

Künstlerische Workshops: Bemalen von Taschen und Kleidung mit Schablonen, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Vokalimprovisation (Leitung: KidBrown), Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Wrocław macht heiß - Infostand der Europäischen Kulturhauptstadt und künstlerische Vorführungen, 15 Infostände rund um den Marktplatz

Premiere: Museum der Träume - literarische und musikalische Reise durch die Gemäldegalerie, Nationalmuseum, pl. Powstańców Warszawy 5, andere Termine: 25. und 30. Januar, 6. Februar und im Oktober

Das Projekt Muzeum Marzen - Museum der Träume von Jacqueline Kornmüller und Peter Wolf entstand in Kooperation mit dem Nationalmuseum Wrocław, Polen und ist Teil des Eröffnungprogramms der Europäischen Kulturhauptstadt Wrocław 2016, dessen Kurator für den Bereich Bildende Künste Michał Bieniek ist.

Die Inszenierung verknüpft Malerei, Literatur, Musik und Theater, und ermöglicht so neue Sichtweisen auf Alte Meister. Renommierte Schriftsteller und Komponisten erwählten sich ein Bild der Nationalgalerie Wroclaw und schufen Texte oder Kompositionen. Auf deren Grundlage erarbeitete die Regisseurin Jacqueline Kornmüller gemeinsam mit bekannten Schauspielern, Tänzern und Musikern acht Szenen, die vor dem jeweiligen Original gezeigt werden. An dem Projekt nehmen die Schriftsteller Joanna Bator, Martin Pollack, Milena Michiko Flasar, Jacek Dehnel, Julia Fiedorczuk, Mikolaj Lozinski, sowie die Komponisten Johanna Doderer und Emmanuel Obeya teil. Gespielt werden die Szenen von den Schauspielern Joanna Szczepkowska, Hanna Konarowska, Marta Zieba, Adam Grazcyck, Helena Sujecka, Bartosz Porczyk, den Tänzern Bozena Bukowska und Pal Szepesi, dem Sänger Brian Wimpel und dem Akkordeonisten Jaroslaw Galuszka.

Die Zuschauer, die mit einem Plan und einem Hocker in der Hand durch das Museum wandern, erleben eine offene Performance in der die verschiedenen Künste aufeinanderprallen. Die Szenen werden zeitgleich und mehrmals hintereinander gespielt, sodass die Besucher die Möglichkeit haben, an einem Abend sämtliche Szenen zu sehen. Dies ist nicht das erste Projekt der Regisseurin Jacqueline Kornmüller und des Produzenten Peter Wolf im Nationalmuseum Wroclaw. Bereits 2013 präsentierten sie unter dem Titel „Ganymed goes Europe“ einen ersten Zyklus. „Dieses Projekt wurde für uns ein außergewöhnlich reiches, geradezu unerschöpfliches Werkzeug um die moderne Welt durch die Werke der alten Meister zu interpretieren. Im Muzeum Marzen wenden wir uns diesmal der Schönheit und der Gewalt der Träume zu.“

Brennende Insel - Zwei Welten, Insel Wyspa Słodowa

Feuerspektakel auf der Insel Wyspa Słodowa, die durch pyrotechnische Vorführungen, Rauchvorführungen und brennende künstlerische Installationen ergänzt werden. Aneta Zwierzyńska ist die Regisseurin des Spektakels.

Videomapping, Nationales Musikforum, pl. Wolności 1

Multimediale Freilichtvorführung auf dem Gebäude des Nationalen Musikforums.

Konzert: KidBrown, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Konzert: Skaldowie, Kirche zu Unserer Lieben Frau von der immerwährenden Hilfe, ul. Szkocka 35, Muchobór Mały

Vernissage (aus dem Zyklus Platonische Körper) Klaudia Zawada, Mleczarnia, ul. Włodkowica 5, Eintritt frei

Vernissage der Ausstellung von Radek Baczkowski -Grafik_Abbildung, Cyrulik Wrocławski/Włodkowica 21, Eintritt frei

Improtheater Improkracja - Kabarett-Improvisationen, Pub Włodkowica 21, Eintrittskarten 10/15 PLN

Konzert: DEADPOINT + DIEVERSITY + CHAOS ENGINE + BEYOND THE INFINITY, Liverpool Klub, ul. Świdnicka 37, Eintrittskarten: 12 PLN

Schauspiel: "Insenso" im Rahmen des Projektes Mercouri/Xenakis, Zentrum für Audiovisuelle Technologien (CeTA), Wystawowa 1, Eintritt: 25 PLN

Die Erstaufführung des Spektakels unter der Regie von Petros Sevastikoglou. Die Inspiration für das Stück ist die Gestalt von Mercouri - einer Künstlerin, die reges Interesse an der Kultur und Politik hat und sensibel für soziale Themen ist. Auf der Bühne tritt auch Alexandra Kazazou auf. Die Stiftung Avant Art ist der Mitveranstalter des Projektes.

Filmvorführung: Optimist, Regie Kryspin Pluta und Treffen mit Regisseur, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Karneval-Event: Swing Dancin' Night: Karpeta Jazz Brothers und Tänzer von Linda Szau, Vertigo Jazz Club & Restaurant, ul. Oławska 13, Eintrittskarten: 20 PLN

Konzerte von JORYJ KŁOC / Ethno Jazz Festival - MAŁANKA 2016, Stary Klasztor, ul. Purkyniego 1, Eintrittskarten: 25- 35 PLN

Wrocław - Eingang von der Hofseite, Hof in der ul. Ruska 46 und Neon Side Gallery

Der Event fasst die im Jahre 2015 realisierten Tätigkeiten im Rahmen des Projektes "Wrocław - Eingang von der Hofseite" zusammen. Das Projekt besteht in der Realisierung von künstlerischen Interventionen in den Höfen in Wrocław.

Konzerte: Rebonds A, Kassandra und Karkowski/Xenakis im Rahmen von Mercouri/Xenakis, Zentrum für Audiovisuelle Technologien (CeTA), Wystawowa 1

Das Konzert von "Karkowski/Xenakis" ist dem Einfluss von Xenakis auf das künstlerische Schaffen des hervorragenden polnischen Komponisten Zbigniew Karkowski gewidmet. An dem Konzert nehmen Violoncellisten Anton Lukoszevieze und Kasper Toeplitz teil. Zusätzlich führt der Schlagzeuger Leszek Lorent das Musikstück "Rebonds A" von Xenakis auf und in "Kassandra" wird ihn der Bariton Maciej Nerkowski begleiten.

NAPHTA + BORYN, Bau Bar, ul. Świdnicka 12/16, wstęp: 10 zł

Silent Disco mit dem Rundfunk Trójka und Rundfunk-Kulturhaus, Infostand Barbara, Świdnicka 8c

Das Kollektiv des Rundfunk-Kulturhauses, kurz NOS (Michał Nogaś, Agnieszka Obszańska, Agnieszka Szydłowska und der Rundfunk Trójka laden Sie zu einem gemeinsamen leisen Tanz während der Eröffnung der Europäischen Kulturhauptstadt ESK Wrocław 2016 ein.

Klänge von Wrocław: Infostand der Europäischen Kulturhauptstadt + Auftritte von Musikern; Bahnhof + Flughafen

Food Truck Festival: Geschmackskulturen, pl. Nowy Targ

Künstlerische Workshops: Reimkunst, Leitung Maro En + Dj Wake Up, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Wrocław macht heiß - Infostand der Europäischen Kulturhauptstadt und künstlerische Vorführungen, 7 Infostände rund um den Marktplatz

ERÖFFNUNGSZEREMONIE DAS ERWACHEN - DER UMZUG DER VIER GEISTER VON WROCŁAW, 4 STADTTEILE VON WROCŁAW UND DER MARKTPLATZ VON WROCŁAW

*der verlorene Fotoapparat - während des Umzugs Das Erwachen werden Einweg-Fotoapparate verschenkt

Konzert von KINGA RATAJ / Ethno Jazz Festival, Stary Klasztor, ul. Purkyniego 1, Eintrittskarten: 30 PLN

Konzert von POŚWIATOWSKA/RADEK, Mleczarnia, Włodkowica 5, Eintrittskarten: 40/50 PLN

Black Drums Icon / koncert, Casa de la musica, Rynek Ratusz 11/12, wstęp wolny

Konzert von Jim Williams Stand up, Pub Włodkowica 21, Eintrittskarten 10/15 PLN

Konzert von Acoustic Cookies, Vertigo Jazz Club & Restaurant, ul. Oławska 13, Eintritt frei

All That Jazz Jam Session 55. Auflage, Klub Manana Cafe, ul. Św. Mikołaja 11, Eintrittskarten: 10 PLN

Konzert: Maro En + Dj Wake Up, Lager SFERA, pl. Nowy Targ

Mehr über EK
Sprawdź
nasze
kanały

#wro2016

Partner und Sponsoren

Organisatoren
Partner
Media Partner

Kontakt

Biuro Festiwalowe IMPART 2016
ul. Komuny Paryskiej 39-41
50-451 Wrocław


Sekretariat
e-mail: impart(at)impart.art.pl
tel/fax.: +48 071 712 75 75


Kontakt dla mediów
Magda Kotowska
e-mail: magda.kotowska(at)wroclaw2016.pl


BARBARA Infopunkt / Kawiarnia / Kultura
ul. Świdnicka 8c
50-054 Wrocław

e-mail: barbara(at)wroclaw2016.pl

/barbarakultura
Design by: MorrisMarlowe