Bemerkung melden

Wir kennen bereits das Programm des 16. Internationalen Filmfestivals T-Mobile Nowe Horyzonty

393 hervorragende Filme in der Europäischen Kulturhauptstadt (EKH) Wrocław 2016 - das Programm des 16. Internationalen Filmfestivals T-Mobile Nowe Horyzonty

Das wird schon die sechzehnte Begegnung mit dem Kunstkino sein, zum elften Mal in Wrocław, aber zum ersten Mal in der Europäischen Kulturhauptstadt, woraus  ein noch umfangreicheres Programm resultiert und in vielen Fällen auch sehr gute Filmpreise – sagt Roman Gutek, Direktor des Internationalen Filmfestivals T-Mobile Nowe Horyzonty und Kurator für Filmereignisse bei der EKH Wrocław 2016.

Nachstehend eine Handvoll an Informationen und ein kurzer Fotobericht von der heutigen Pressekonferenz. 

Während des 16. Internationalen Filmfestivals T-Mobile Nowe Horyzonty (21.-31. Juli) werden die Zuschauer 393 Filme aus über 50 Ländern sehen (darunter 221 Langfilme einschließlich 94 polnischer Premieren). Die Vorführungen finden im Kino Nowe Horyzonty und am Wrocławer Altmarkt, die Spezialereignisse im neu eröffneten Nationalen Musikforum statt.

Die diesjährige Ausgabe des Festivals MFF T-Mobile Nowe Horyzonty ist von besonderer Art, denn es findet in dem Jahr statt, in dem Wrocław die Europäische Kulturhauptstadt 2016 ist. – Das gesamte Festival ist ein natürlicher und bedeutender Teil von EKH und auch dadurch finden sich im Programm dieses großen Filmerlebnisses neue, für Zuschauer sehr attraktive Elemente - sagt Krzysztof Maj, Generaldirektor von EKH Wrocław 2016. – Unter anderem handelt es sich um die außergewöhnliche Premiere  von "Verlorene Autobahn", eine Filmoper anhand des Kultfilms von David Lynch mit dem Libretto der Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, River of Fundament von Matthew Barney, die Vorführung eines einmaligen Filmprojekts "Wrocław vom Morgengrauen bis zur Dämmerung"Basken-Kino, d.i. Präsentation der Kinomaster, die mit San Sebastian verbunden sind und schließlich das Finale des Wettbewerbs 48 Hour Film Project - zählt Krzysztof Maj auf und fügt noch hinzu, dass mit dem 16. Internationalen Filmfestival T-Mobile Nowe Horyzonty die Europäische Kulturhauptstadt sehr intensiv und einprägsam das zweite Halbjahr 2016 beginnt.

Bei dem Wrocławer Filmfest hat sich in diesem Jahr eines nicht geändert – wie immer ist es ein cineastisches Festmahl für Liebhaber der Produktionen, die die Grenzen des konventionellen Kinos überschritten haben, und Präsentation des filmischen Schaffens von Regisseuren, die  den Modetrends zum Trotz, eigenen Stil und originelle Filmsprache einsetzen. Wir werden 5 Wettbewerben beiwohnen können, darunter dem wichtigsten – dem Internationalen Wettbewerb Nowe Horyzonty (10 Filme)  und dem Internationalen Kunstfilmwettbewerb (14 Filme).

Start mit Almodóvar
Das Festival wird am 21. Juli (Donnerstag) mit der polnischen Premiere des bereits in Cannes gezeigten Films von Pedro Almodóvar Julieta beginnen, in dem der spanische Regisseur erneut zur Frauenwelt zurückkehrt. Die Adaptation der Erzählungen der Kanadierin und Literaturnobelpreisträgerin Alice Munro erzählt die mit vielen Emotionen und Farben ausgestattete Geschichte einer Mutter, die nach ihrer verlorenen Tochter sucht.

Zum Schluss wird der Film Kommune  in der Regie des Mitautors von Dogma 95’ Thomas Vinterberg – ein Sozialdrama mit der bei Berlinale preisgekrönten Darstellerin, Trine Dyrholm, gezeigt, in dem der Filmemacher eine schmerzhafte Vivisektion des Mythos über eine demokratische Gemeinschaft unternimmt.

In den Sektionen Panorama, Panorama Gala  und Ale kino+ erscheinen als Premieren in Polen Entdeckungen und „Filmhits” von Weltfestivals, u.a. der diesjährige Gewinner der Goldenen Palme aus Cannes Ich, Daniel Blake von Ken Loach, der Locarno-Gewinner Right Now, Wrong Then von Hong Sang-soo und Gewinner des Silbernen Bären für das Drehbuch, Tomasz Wasilewskis  Zjednoczone Stany Miłości (Vereinte Zustände der Liebe).  Es werden auch nicht diejenigen Filme fehlen, die in Cannes von sich reden ließen und ausgezeichnet wurden: Examen von Cristian Mungiu (Preis für Regie), Kunde  des Iraners Asgar Farhadi (Preis für Drehbuch und den besten Schauspieler), Toni Erdmann der deutschen Regisseurin Maren Ade ( FIPRESCI - Preis), Sieranevada von einem der Väter der rumänischen Neuen Welle – Cristi Puiu, und Ah-ga-ssi  des koreanischen Virtuosen des Rache-Kinos, Park Chan-wookDas Publikum wird auch neue Werke anerkannter Regisseure sehen: Ma Loute von Bruno Dumont, Cemetery of Splendour von Apichatpong Weerasethakul, The Unknown Girl  der Brüder Jean-Pierre und Luc Dardenne sowie Cafe Society von Woody Allen.

Kinomeister
Im diesjährigen Programm wird die anlässlich der Europäischen Kulturhauptstadt Wrocław 2016 ins Leben gerufene Filmreihe Meister des Europäischen Kinos ihren Platz haben. Nach Wrocław werden neun hervorragende Filmemacher/-Innen: Agnieszka Holland,  Nanni Moretti, Carlos Saura, Claire Denis, Cristian Mungiu, Petr Zelenka, Ulrike Ottinger, Jessica Hausner und Andriej Konczałowski kommen. Jede dieser Persönlichkeiten wird je zwei Filme der eigenen Produktion und eine  europäische Filminspiration zeigen. Nanni Moretti und Víctor Erice werden Retrospektiven gewidmet. Die Regisseure werden auch Masterclasses führen. Die Reihe Baskisches Kino: drei Generationen von Regisseuren, zeigt das filmische Werk des Baskenlandes, dessen Hauptstadt, San Sebastián, die andere Europäische Kulturhauptstadt neben Wrocław ist.

Im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Wrocław 2016 werden auch zwei künstlerische Events, die Musik, visuelle Künste und Kino verbinden, stattfinden: die Oper Verlorene Autobahn anhand der Motive des Films von David Lynch mit einem Libretto von Elfriede Jelinek und Olga Neuwirth in der Regie von Natalia Korczakowska und die Filmoper  River of Fundament von einem der bekanntesten modernen amerikanischen Künstler, Matthew Barney. Die Welten des Theaters und des Kinos werden im Retrospektivenprogramm der Filme von Pippo Delbono – in Polen hauptsächlich als führenden Künstler des italienischen Theaters bekannt, zusammenkommen.

Das volle Festivalprogramm einschließlich Filmbeschreibungen befindet sich auf der Seite www.nowehoryzonty.pl. Der Ticketverkauf erfolgt über: www.nowehoryzonty.pl  und an Kinokassen ab 13. Juli 12.00 Uhr. Der Verkauf von Tickets für Sonderevents erfolgt über: www.nfm.wroclaw.pl und an der Kasse des Nationalen Musikforums.

 

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

Plakat festiwalu MM0_9347 MM0_9360 MM0_9367 MM0_9369 MM0_9385 MM0_9400 MM0_9406 MM0_9428 MM0_9432 MM0_9441 MM0_9444

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail