Bemerkung melden

Worte ohne Grenzen, d.h. die beste Reportage 2015 aus der Studentensicht

Die Gala der Verleihung des Ryszard Kapuściński-Studentenpreises für Literarische Reportage findet am 16. Mai 2016 um 19:00 Uhr im Nationalen Musikforum statt. Dieses Jahr wird dieser Studentenpreis einen besonderen Rahmen haben und zum Programm der Europäischen Kulturhauptstadt gehören. Als Spezialgast wurde zu der Veranstaltung Ed Vulliamy, Reporter von „Guardian”, der in den 90er Jahren über den Konflikt im ehemaligen Jugoslawien berichtete und mit der erste Journalist war, der das serbische Lager in Omarska beschrieb, eingeladen. Dem Ereignis wird mit einem Konzert des Kammerorchesters Silesian Art Collective Glanz verliehen.

Die Studentenjury besteht aus den Vertretern der Creative Writing-Gruppe der Fakultät Journalismus und Soziale Kommunikation an der Universität Wrocław unter der Leitung von Dr. Habil. Urszula Glensk. Die jungen Leute lesen und bewerten 10 Bücher, die von der professionellen Jury des Ryszard Kapuściński-Preises für Literarische Reportage nominiert wurden und schreiben anschließend noch ihre Kritiken dazu. 
In den Jahren zuvor wurden mit dem Studentenpreis Mark Danner für Masakra w El Mozote (Das Massaker in El Mozote), eine Geschichte über das Verderben durch die Macht und Magdalena Grzebałkowska für das Buch Beksińscy. Portret podwójny (Die Beksinskis. Ein Doppelporträt) ausgezeichnet. Die Aushändigung des Preises erfolgt  zum ersten Mal in Wrocław, vier Tage vor der Gala in Warschau. Zusätzlich zum Preis wird noch eine Dokfilmreihe, Dokument ohne Grenzen, gezeigt.

Besetzung der diesjährigen Studentenjury: Mariusz Bartodziej, Gabriela Będkowska, Hania Ciesielska, Maciej Jaroszewicz, Rafał Kałwa, Karolina Kijek, Iza Kmieć, Elżbieta Kostecka, Janek Kozub, Weronika Nowogórska, Liliya Pislar, Marta Rosa, Adriana Siess, Anna Streczeń, Paulina Śledziona und Maciej Wróbel.

Die Liste der für den Ryszard Kapuściński-Preis für Literarische Reportage nominierten Bücher , Kritiken, Aufnahmen der Radiosendungen über nominierte Reportagen sowie übrige Informationen über das literarische Ereignis Worte ohne Grenzen finden sich auf der offiziellen Seite: H I E R

und der Fanpage:
https://www.facebook.com/slowabezgranic/

Sämtliche Fragen beantworten:
Hanna Ciesielska und Marta Rosa, slowabezgranic@uwr.edu.pl

Galerie

Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik zu vergrößern

Słowa bez granic

Teilen

Zurück zur Aktuelles-Seite
<< Vorherige Nächste >>

Überschrift


Email marketing software powered by FreshMail